SCHULEWIRTSCHAFT Saarland

Buddies integrieren Flüchtlinge

Wie können jugendliche Flüchtlinge erfolgreich in das Schulleben integriert werden? Auf diese Frage bietet das Buddy-Projekt des Berufsbildungszentrums Merzig (BBZ Merzig) eine Antwort.

Buddies sind Schülerinnen und Schüler, die den Flüchtlingen als Paten zur Seite stehen und ihnen helfen, sich schulisch und sozial zu integrieren. Sonja Al- Samaraie ist Lehrerin am BBZ Merzig und initiierte das Buddy-Projekt vor rund zwei Jahren. Die jugendlichen Zugewanderten absolvieren am BBZ Merzig zunächst eine ein- bis zweijährige Berufsvorbereitung in einer von mittlerweile fünf Flüchtlingsklassen. Um den Kontakt zwischen deutschen und geflüchteten Jugendlichen herzustellen, werden über das Buddy-Projekt zahlreiche außerschulische Aktivitäten organisiert.
„Das Ziel muss die Integration sein, aber wie gelingt es, die anfängliche Isolation der Flüchtlinge bereits frühzeitig zu durchbrechen? Durch Buddies!“, sagt Schulleiter Andreas Nikolaus Heinrich. Rund 25 Schülerinnen und Schüler engagieren sich als Buddies für die Flüchtlinge, die häufig ohne ihre Familie nach Deutschland gekommen sind. Zu den gemeinsamen Aktivitäten zählen etwa die Teilnahme am Faschingsumzug, Besuche im Kino, Schwimmbad oder ein Ausflug nach Köln.

Das Buddy-Projekt ist für das Schuljahr 2014/15 sogar mit dem Toleranzpreis der Stiftung Villa Lessing ausgezeichnet worden. Von dem Preisgeld in Höhe von 1500 Euro wird aus einem alten Bauwagen von den Schülerinnen und Schülern gemeinsam ein mobiles Begegnungszentrum errichtet.

Comments

Comments are not allowed