Sparkasse Neu-Ulm-Illertissen & Staatliches Schulamt Neu-Ulm

Posted By Alexander Frede / 2. Dezember 2016 / / Comments are disabled

Kategorie: Kooperation Schule-Unternehmen zur digitalen Bildung

Coding Kids legt den Grundstein für die sinnvolle Nutzung digitaler Medien: Viertklässler lernen zu programmieren.

Im ehrenamtlichen Kooperationsprojekt Coding Kids erlernen Grundschulkinder die visuelle Programmiersprache Scratch. Mithilfe von älteren Jugendlichen programmieren sie selbstständig ein Spiel.
Die Schülerinnen und Schüler erfahren praxisnah, wie sie kreativ mit dem Computer umgehen können, was ihre Technikaffinität insgesamt fördert.

Wir sprachen mit Brigitte Schilling, Leitung Veranstaltungsmanagement / Networking an der Sparkasse Neu-Ulm-Illertissen, über weitere Projekte und die Motivation, Unternehmen und Schule zusammen zu bringen:

Was motiviert Sie, sich in der Zusammenarbeit mit Schulen zu engagieren?

Als regionales Kreditinstitut ist es uns ein wichtiges Anliegen die Bildung vielfältig zu unterstützen und damit einen Beitrag zur Entwicklung unserer Region zu leisten.

Mit was für Projekten engagieren Sie sich in den Schulen?

  • Wir unterstützen die Themen Ernährung und Gesundheit mit Klasse 2000. Es gab hierzu auch eine Veranstaltung mit dem Filmemacher von „Taste the waste“ und über 900 teilnehmenden Schülern.
  • Seit vielen Jahren läuft das Projekt „Faustlos“, das nachhaltig die Gewaltprävention an den Schulen unterstützt.
  • Wir pflegen Schulpartnerschaften, unterstützen P-Seminare, Wirtschafts-Projekte, Band-Klassen, Kunst- und Kulturprojekte Schulart-übergreifend.
  • Wir bringen Schüler mit Künstlern und Unternehmern in Kontakt bzw. organisieren gemeinsame Veranstaltungen und Auftritte.
  • Wir engagieren uns seit Beginn in der „Bildungsregion Neu-Ulm“.
  • Seit vielen Jahren sind wir WIR LESEN-Paten an 15 Schulen.
  • Wir pflegen seit vielen Jahren einen intensiven Kontakt mit Schulleitern und Lehrkräften. Daraus ergeben sich immer wieder neue Ideen und Projekte.
  • Wir halten Vorträge an den Schulen zu Bewerbungs-, Finanz- und Wirtschaftsthemen, ermöglichen die Teilnahme am Planspiel Börse, stellen Unterrichtsmaterial über den Sparkassen-Schulservice zur Verfügung, unterstützen mit dem AK Sport in Schule und Verein die Sportwettkämpfe an den Schulen.
  • Seit Gründung unseres Arbeitskreises Schule Wirtschaft Neu-Ulm organisieren wir regelmäßig die „Nacht der Bewerber“ und Netzwerkveranstaltung „Schule trifft Wirtschaft“ für Lehrkräfte und Personalleiter der regionalen Ausbildungsbetriebe.

Auf welche Aktivtäten sind Sie besonders stolz?

Grundsätzlich sind wir stolz auf den guten Kontakt mit den Schulen und das vertrauensvolle und wertschätzende Miteinander mit dem Staatlichen Schulamt Neu-Ulm und vielen Lehrkräften.

  • Dies war die Basis für die Durchführung einer Motivationsveranstaltung mit Christian Bischoff am 29. Februar 2012 mit 5.200 teilnehmenden Schülern – das bisher größte Life-Event, das bisher in dieser Form jemals in Deutschland stattgefunden hat.
  • Stolz sind wir natürlich auch auf die Auszeichnung, die wir gemeinsam mit dem Staatlichen Schulamt Neu-Ulm für unsere Kooperation erhalten haben und dass das Projekt „Coding kids“ so erfolgreich ist.

Wie stellen Sie eine langfristige und nachhaltige Zusammenarbeit mit der Schule bzw. den Schulen sicher?

Durch ein partnerschaftliches Miteinander und die Unterstützung von nachhaltigem Engagement und innovativen Projekten der  Schulen. So unterstützen wir auch mit unserer Sparkassen Bürgerstiftung Leuchtturmprojekte im Bereich Bildung. Die Kompetenz-Akademie und das Programmierprojekt „Coding Kids“ sind hier nur zwei Beispiele.

Was ist die Resonanz dieses Projektes innerhalb ihres Unternehmens?

Positiv, da das Engagement als Beitrag zur Zukunftssicherung einer wirtschaftsstarken Region gesehen wird.

Comments

Comments are not allowed