„Alle Potenziale entfalten!“

Jeder Jugendliche soll eine passende berufliche Perspektive finden. Unternehmen und Lehrkräfte unterstützen alle Jugendlichen dabei ihre Stärken, Neigungen und Möglichkeiten zu erkennen und auszubauen, um mit diesem Wissen eine passende berufliche Perspektive zu finden. SCHULEWIRTSCHAFT bringt Unternehmen, Lehrkräfte und Eltern zusammen, damit die Akteure vor Ort die Jugendlichen im „Land der Potenziale“ noch besser fördern können.

Ausgangspunkt für unsere Aktion sind die vielen ungenutzten Potenziale der Jugendlichen. Sie zeigen sich darin, dass die betrieblichen Angebote und die Berufswünsche der Jugendlichen immer weniger zusammenpassen. Die rechnerische Lücke zwischen den Ende September 2013 noch suchenden Ausbildungsplatznachfragern (83.600) und der Zahl der zu diesem Zeitpunkt noch unbesetzten Ausbildungsplätze (33.500) betrug rund 50.000 und lag damit deutlich höher als 2012 (42.800). Neben der demografischen Entwicklung und den regionalen Unterschieden der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit, die in unterschiedlichen Angebotsstrukturen zum Ausdruck kommen, liegt die Ursache auch im Informations- und Auswahlverhalten der Jugendlichen. Einerseits interessieren sich viele Schulabsolventen nicht für die Berufe, in denen die Betriebe Ausbildungsplätze anbieten. Anderseits bringen die Jugendlichen nicht immer die von den Unternehmen gewünschten schulischen Voraussetzungen mit.

 

Unser Aktionsprogramm konzentriert sich auf fünf Handlungsfelder:

pin-21-gruenStärkenförderung aller Jugendlichen

Chancen beruflicher und akademischer Ausbildung

Studien- und Berufsorientierung in der Oberstufe

Kooperationen mit Ganztagschulen

Engagement für Flüchtlinge